Burnout Prävention

BURN-OUT

Gefahr erkennen – intervenieren – vorbeugen

Wir bieten im Rahmen unseres Checkups die Möglichkeit an,  Ihre individuelle psychische Belastung im beruflichen Kontext an Hand eines validierten Fragebogens auszuwerten. Auf Wunsch bieten wir qualifiziertes Coaching für Führungskräfte an.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen ist gesetzliche Pflicht des Arbeitgebers

Die Gefährdungsbeurteilung auch von psychischen Belastungen bei der Arbeit ist seit dem 25.09.2013 im Arbeitsschutzgesetz festgeschrieben. Seither müssen auch Kleinbetriebe das Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung dokumentieren.

Burn-Out kann jeden treffen. Besonders gefährdet im Team sind hochqualfizierte, empathische und engagierte Mitarbeiter und Mitabeiterinnen mit hoher Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Ein Ausfall gerade dieser Teammitglieder ist schmerzhaft und nicht einfach auszugleichen.  Eine frühzeitige Erfassung des betrieblichen Gefährdungspotenzials gibt Gestaltungsspielraum. Frühzeitige Intervention kann so Ausfälle durch Burn-Out verhindern. Wir führen für Sie eine professionelle, wissenschaftlich fundierte, psychosoziale Gefährdungsbeurteilung in ihrem Unternehmen durch.

Psychische Belastung bei der Arbeit umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher psychisch bedeutsamer Einflüsse, etwa die Arbeitsintensität, die soziale Unterstützung am Arbeitsplatz oder die Dauer, Lage und Verteilung der Arbeitszeit. Eine Arbeit ohne psychische Belastung ist genauso wenig denkbar und wünschenswert wie eine Arbeit ohne jede körperliche Belastung. Psychische Belastung ist daher wertneutral zu verstehen. Ähnlich wie bestimmte Arten und Ausprägungen körperlicher Belastung gesundheitsgefährdend sein können, kann auch die psychische Belastung bei der Arbeit gesundheitsbeeinträchtigende Wirkungen haben, zum Beispiel bei andauerndem hohen Zeit- und Leistungsdruck oder bei ungünstig gestalteter Schichtarbeit. Daher ist es erforderlich, psychische Belastungen der Arbeit in der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen.

Mitarbeiterbefragung | Auswertung | Checkup

Wir organisieren für Sie die notwendige Mitarbeiterbefragung und sorgen für hohe auswertbare Rücklaufquoten. Mit Gewährleistung größtmöglicher Diskretion und Anonymität liefern wir Ihnen unter Nutzung eines international validierten Fragebogen (COPSOQ) handhabbare Resultate. Der Fragebogen ist für alle Berufsgruppen einsetzbar. So können aus den Ergebnissen berufsspezifische Belastungs- und Beanspruchungsprofile abgelesen werden. Im Vergleich mit Beschäftigten derselben Berufsgruppe aus anderen Betrieben lässt sich dann beurteilen, in welchem Maße Beschäftigte Ihres Betriebs psychischen Belastungen ausgesetzt sind. Ob sie z.B. als berufstypisch „normal“, als zu hoch oder zu niedrig eingestuft werden müssen (externes Benchmarking).

Check-up+

Kombinieren sie unseren Check-up mit der Mitarbeiterbefragung. Als Gutschein bzw. Gratifikation ermöglichen Sie ihren Beschäftigten eine Untersuchung und Beratung , die weit über die von den gesetzlichen Krankenkassen finanzierten Vorsorgemassnahmen hinaus geht. Zudem können wir dann auf Wunsch eine individuelle Auswertung des Burn-Out-Fragebogens vornehmen. Sie erhöhen so die Motivation ihres Teams, die Rücklaufzahlen sind deutlich verbesserbar.

 Unser Angebot

Wir bereiten mit Ihnen (nach Wunsch gemeinsam mit Geschäftsführung, Betriebsrat, Gesundheitsbeauftragten etc.) die Mitarbeiterbefragung vor. Erfahrungsgemäß führen die Einbindung des Teams in den Prozess sowie ein möglichst transparentes Informationsangebot zu höherer Teilnahmemotivation. Durch unsere Gewährleistung höchtmöglicher Diskretion und Anonymität der Befragung erreichen wir gute Rücklaufsquoten. Nach wenigen Wochen liefern wir Ihnen die Auswertung der Befragung und bieten Ihnen bei Bedarf zielgerichtete Interventionen an.